Geschmack mit einbisschen Sinn

Mein Geschmackssin war bis dato im Urlaub und hat sich nicht einmal per Ansichtskarte bei mir gemeldet. Nun ja, jetzt ist fertig Urlaub – hab ich mir nämlich schon lange gedacht. Und jetzt beim Mittagessen, welch Schreck, die Pommes sind salzig.

Wie ecklig! Ein plötzlicher Sinneswandel meiner Geschmacksknospen. Die können doch nicht einfach fünf Wochen den Dienst verweigern, und dann plötzlich, mir nichts dir nichts, einfach so aus heiterem Himmel wieder aktiv werden. Wie seltsam es plötzlich ist, wenn Brot wieder nach Brot und nicht nach Bauschaum schmeckt. Wenn noch nicht ganz vollständig ausgeprägt, aber immerhin ein ordentlicher Ansatz an gesalzen und gesüsst ist da. Bis zu diesem Sinnesverlust war mir gar nicht klar wo überall Salz und Zucker drin und dran ist.

Welch Glück, Essen fängt so langsam an, wieder Spass zu machen 😀

😉

4 Gedanken zu „Geschmack mit einbisschen Sinn

  1. Lieber Adrian,
    wie schön, dass Du nicht mehr nur “Einerlei” essen kannst. Jetzt kannst Du Deinen Geschmacksinn neu schulen und Du erlebst so sicher noch einige Ueberraschungen. Jetzt können wir unser Versprechen wahr machen und laden Dich und Karin zu einem Essen ein. Dabei ist es uns egal, ob es am Mittag oder am Abend stattfindet. Ebenso habt Ihr die Wahl , ob Ihr bei uns zu Hause oder lieber in einem Restaurant essen möchtet. Wir sind flexibel was das Datum betrifft. Einzig Ende September vom 27.-30. ist defenitiv vergeben.
    Wir wünschen Dir guten Appetit , ein schönes Wochenende und grüssen Euch herzlich
    Erna und Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*