Musik – Quelle der Inspiration

Zum wohl treuesten und intensivsten Begleiter auf meinem Weg durch Zeit und Raum zählt die Musik. Kompositionen von Tönen und Rhythmen die vielfältiger nicht sein können. Seelenberührende Kreationen die es schaffen, sich in der Welt des inneren Ichs zu verlieren.

Schon immer ein wichtiger Bestandteil meines Daseins, Möglichkeit der Lärmverschmutzung des Alltags zu entfliehen, oder einfach nur um sich dem Klangzauber hinzugeben. Schon als Kleinkind musikalisch geprägt, zieht sich das Ganze wie ein tonales Fotoalbum durch mein Leben. Das Zusammenspiel von Klängen und Tönen, die Erlebtes oder Empfundenes unvermittelt hervor holen.

Ein Lied im Radio, irgendwo aus einem Lautsprecher oder bewusst auf dem Kopfhörer, kann unter Umständen einige Emotionen bei mir wecken. Da kann es nach Situation oder Umgebung sein, dass ich mich anstrengen muss, entweder nicht drauf los zu tanzen oder meine Augen zu schwitzen beginnen. Ja Augenschweiss – ein bei mir nicht seltenes Phänomen der Kombination von Musik und der daraus resultierenden Emotion.

Eine Schöpfung von unschätzbarem Wert, und in meinem Alltag nicht weg zu denken. Unvorstellbar dieses kostbare Gut der Kunst und der mentalen Streicheleinheiten nicht erleben zu können.

Vielen Dank allen Künstlern mit der Begabung, Ton- und Klangkompositionen zu schaffen, die für den Moment der bewussten Warnehmung einiges Vergessen und in andere Welten abtauchen lassen, und viele Blickwinkel öffnen.

Musik – (m)eine Quelle der Inspiration.

😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*