Zyklus 3 – Chemo 5/8

Montag .. 0800 Uhr .. Praxis Onkologe .. Anstich Port – perfekt wie immer .. Blutentnahme .. Warten im Wartebereich auf den Besprechungstermin mit dem Onkologen.

Ein Montag wie fast jeder vergangene Chemo-Tag und immer noch keine Normalität. Egal, wieder ein Montag weniger 😉 Die einzige Abnormität ist, dass mein Bart nun auch vollständig fehlt. Ich musste diesen letzte Woche vollständig mähen. Wenn ich diesen ein wenig wachsen lasse, sehe ich aus wie ein angeschossenes Moorhuhn. Nicht wirklich ansehnlich für meine Mitmenschen. Jetzt ist nicht nur die Matte oben sondern auch die Vorne weg. Ziemlich nackt – also am Kopf. Mein Spiegelbild ist nun sehr gewöhnungsbedürftig – jedenfalls für mich.. Die Haardichte auf meinem Kopf und am Kinn entsprechen in etwa einem Waldstück nach Lothar dem Wirbelsturm 1999. Ziemlich bis extrem ausgedünnt .. 😀 Wenn ich da etwas wachsen liesse, hätte ich eine sogenannt Lothaarfrisur 😉 Deshalb lassen wir es…

Nummer 5/8 kann beginnen, meine Werte sind gut und gefährden den Start nicht. Legen wir los damit der Ungebetene endlich vollständig eliminiert wird.

Der Onkologe übergab mir die CD vom PET-CT mit den Bildern. Beitrag mit Vergleichen einiger Abschnitte – vorher vs. nachher – folgt demnächst.

Bis bald.

😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*